Apr 13 2008

Updates

So, ein paar kleinere Updates an der WordPress installation, damit läuft hier jetzt auch endlich die neueste Version. Auch einige Plug-Ins wurde erneuert, so langsam kehre ich also aus der Spät-Winter Enthaltsamkeit zurück


Apr 12 2008

Kurze Zusammenfassung

Mir fällt gerade auf, das ich die letzten Wochen rein gar nichts wissenswertes geschrieben habe. Das liegt vielleicht daran, das der Frühling mit aller Macht bei mir eingeschlagen ist und ich mal wieder einen riesen Arsch voll zu tun habe. Dieses Jahr habe ich mal am eigenen Leib erfahren, weshalb die Bundesagentur für Arbeit immer von einer Frühjahrserholung spricht, wenn sie im März/April ihre Arbeitslosenstatistiken vorlegt. Kaum waren die Klausuren im Februar geschrieben stand ich eigentlich wieder mittem im Arbeitssumpf. Plötzlich braucht jeder Personal! Naja, gut für den Geldbeutel. Auch heute hätten ich noch wieder einen Job annehmen können aber irgendwann ist die Luft halt raus. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, ein bißchen Bier gehört auch noch dazu. In diesem Sinne habe ich mich heute mal etwas bedeckt gehalten, als es darum ging laut: “Hier!” zu schreien, als jemand fragte:”Wer hat morgen Zeit zu arbeiten?”

Neulich war ich sogar mal ein wenig stolz auf mich. Da hat sich tatsächlich einer meiner Kollegen dazu entschlossen auch eine selbstständige Tätigkeit aufzunehmen und das nur weil ich ausgiebig davon erzählt habe. Also einer mehr, der den Arsch hoch bekommt und versucht seine Arbeitswelt selbst zu gestalten. Es macht ja Spaß zu sehen, wie sich eine solche, kleine Unternehmung entwickelt auch wenn am Anfang stets mehr Fragen und Probleme stehen, als gut bezahlte Aufträge. Was soll`s, die hälfte dieser Fragen kann ich im Schlag beantworten, hab das ja selbst schon alles durch.

Ansonsten treibe ich natürlich das Studium voran und versuche mir ein paar kleine Referenzen zu schaffen, um in Zukunft leichter an Jobs aus diesem Bereich zu kommen. Mich wurmt es ja gewaltig, wenn man bei der Aquise von Aufträgen stets so wenig von seiner Arbeit preisgeben kann. Man wirkt immer wieder der hinterletzte Student, der aus irgendeiner Laune heraus mit dem Informatikstudium begonnen hat und eigentlich keine Ahnung von der Materie hat. Dem ist aber sicher nicht so. Deshalb leidet das Blog und die Musik im Augenblick etwas (was mich allerdings auch wurmt), ich habe da noch mehr um die Ohren. Augenblicklich versuche ich mal ein kleines Shop-System auf die Beine zu stellen, um die PHP-Kenntnisse unter Beweis zu stellen. Und wo ich gerade dabei bin schreibe ich auch noch gleich eine kleine Software, die dann als Admin-Tool dafür herhalten kann. Sicher kein kleines Projekt und keines, was die Welt bräuchte (entsprechende Lösungen gibt es wie Sand im Getriebe) aber es kommen eine ganze Reihe von Technologien zum Einsatz, die für viele Bereiche der Softwareentwicklung interessant sind. Ganz zu schweigen von den ganzen Internettechnologien (PHP, HTML, CSS, Java und Java-Skript), die für sich genommen schon eine berufliche Zukunft bereitstellen könnten.

Nun gut, wie immer viel zu tun! Lassen wir es liegen.


Nov 25 2007

Weitere Änderungen…

So, mein alter Provider hat mich lange genug genervt. Nachdem ich am Freitag fast 12 Stunden lang keine eMails mehr abrufen konnte (für einen Freak wie mich eine halbe Ewigkeit…) und die Page auch nicht mehr so richtig wollte bin ich jetzt komplett zu 1und1 umgezogen. Unter der alten Domain findet sich jetzt nur noch eine Weiterleitung zu www.tyrbedarf.de. Ich werde dann mal eine Kündigung aufsetzen und meinen neuen Provider beauftragen, die alte Domain zu übernehmen. Bei dieser Gelegenheit habe ich auch gleich mein zweites Blog in das erste Integriert und werde nun auch wieder die alte Tradition wieder aufnehmen und das Geschreibsel der NWZ öfters unter die Lupe zu nehmen und natürlich, weiter Zitate zu sammeln.


Sep 4 2007

Genervt!

Mein komischer Webhoster geht mir mittlerweile so richtig auf die Eier! Erst stehen sowohl mein Internet, als auch mein eMail-Verkehr über das Wochenende komplett und heute dauert das simple aufrufen der Website Stunden. Sobald hier alles wieder einigermaßen läuft wird erstmal ein Backup der Datenbank gemacht und dann der Wechsel zu 1und1 vollzogen. Kann doch nicht sein, das hier laufend alles stillsteht und die verantwortlichen sind im Wochenende!

Ich kann mir vorstellen, das Samstag und Sonntag viele eMails, die an mich gerichtet waren zurückgekommen sind, weil der Server nicht erreichbar war. Deshalb falls ihr mich am Wochenende nicht erreich konntet: Mails erneut schicken!


Jun 4 2007

Aksimet

Ich habe die letzten Wochen die Arbeit von Aksimet etwas genauer unter die Lupe genommen und feststellen müssen, das diese Programm bei mir mit einer Fehlerquote von nahezu null läuft. Ich denke, ich werde in Zukunft nicht mehr kontrollieren, ob das Programm versehentlich Kommentare als Spam markiert, die eigentlich keines sind. Bisher ist das nicht vorgekommen, ich denke die zwei von tausend wo es passiert kann ich vernachlässigen, im Zuge einer einfachen Verwaltung dieser Page.

Falls Aksimet aber dennoch mal ein Fehler unterlaufen sollte und Kommentare gelöscht werden, die eigentlich stehen bleiben sollten, gebt mir einfach bescheid.


Mai 1 2007

Ei, der Mai!

So, nun hat auch die Feuerwehr ihren Sirenentest gemacht und auch die allerletzten scheinen so langsam das Maibaum setzen verwunden zu haben. Die Bloggerszene macht sich rar. Brav, bei diesem Wetter vor dem Rechner zu sitzen und Zeugs schreiben ist ja nun auch wirklich nicht das Wahre. Nur ich sitze mal wieder hier aber nur, um kurz das Grillen heute Mittag zu verdauen, noch kurz die eMails zu checken und mich mental auf das Fotografieren nachher vorzubereiten.

Ansonsten freue ich mich, diese Woche mal wieder richtig viel arbeiten zu können. Bis Freitag kann es also passieren, das ihr nichts mehr von mir hört. Das macht aber nichts, viel zu sagen habe ich ja ohnehin nicht. Außer vielleicht, das ich schon die erste Konfirmation dieses Jahr überstanden habe, bei keinem Maibaum setzen war (sinnlos in der Gegend herumstehen und Bier saufen liegt mir echt nicht mehr) und sich meine aktuelle Band gerade in der Auflösung befindet. Zumindest wird das Projekt auf Eis gelegt. Unser Drummer ist wohl familiär sehr eingebunden im Augenblick und der Basser hat sich einen Hörsturz samt starken Tinnitus zugezogen. Da kann man nicht viel machen, schade ist es dennoch. Nun gut, vielleicht beruhigt sich die Lage auch wieder.

Ich bedauere lediglich, das es heute so windig ist, sonst stünde ich gerade in diesem Augenblick im Freien und würde mein kleines Spielzeugflugzeug steigen lassen. Ich bin während der Veranstaltung in der EWE-Arena auf diese Dinge aufmerksam geworden (einer der Techniker ließ ein solches Teil in der Halle fliegen) und just zwei Tage später kam Werbung von Amazon, für genau diese Teile. Da musste ich einfach zugreifen. Schon witzig, diese kleinen Gefährte durch den Garten zu steuern. “Steuern” ist gelinde gesagt ein ziemlicher Euphemismus, besonders wenn ein leichter Wind weht. Aber man kann schon etwas Einfluss auf die Flugbahn nehmen, so dass man nicht völlig nutzlos am Boden steht. Das schöne ist, diese Dinger sind nicht kaputt zu kriegen (übrigens, ich werde nicht für diese Werbung bezahlt. Ich spiele tatsächlich hin und wieder damit herum.).

Nun gut, ich werde gleich aufbrechen und noch ein paar Fotos machen, danach will ich mal die Planung für den heutigen Abend in Angriff nehmen. Mal schauen, was geht.


Apr 29 2007

Meine Güte…!

In letzter Zeit wird dieses Blog vermehrt Ziel von Spammern. Mich nervt´s, weil ich mittlerweile fast täglich zig Non-Sense-Beiträge löschen muss. Leider habe ich noch keinen funktionierenden Spamfilter. WordPress hält zwar Beiträge zurück, die fast nur Links enthalten, gelöscht werden müssen sie allerdings von Hand.

Naja, vielleicht sollte ich es als Kompliment auffassen und mir sagen:”Mensch, wenn so viele Leute über meine Seite werben wollen, dann mache ich ja nicht alles falsch.” Allerdings glaube ich nicht, das diese Spammer sich um so etwas Gedanken machen.

Was ist sonst noch so passiert? Naja, in der letzten Woche habe ich fast nur gearbeitet. Was gut ist, bringt es doch mal wieder Geld in die Kasse, allerdings auch viel Zeit und Kraft kostet. Mal sehen, wie ich mit den ganzen Songs voran komme, die ich eigentlich schon bis Ende des letzten Monats fertig haben wollte. Aber es geht voran, wenn auch in Trippelschritten.

Nun gut, diese nur als Zwischenmeldung.


Apr 19 2007

Arbeit, Arbeit, Arbeit…

Auf der einen Seite sehr erfreulich auf der anderen Seite, schlecht für die kreative Arbeit. Momentan stehen mir alle (bis auf die Bühnenbauer) auf den Füßen und wollen, das ich mehr arbeite. Natürlich, gut für die Geldbörse, schlecht für die geplanten Aufnahmen. Dieses Wochenende werde ich wieder etwas mehr Zeit finden und dann hoffentlich auch mal wieder etwas fertig bekommen.

Außerdem wollte ich noch den Workshop weiterschreiben, ja, auch da bin ich dran. Jeden Morgen ein paar Sätze. Nächste Woche…hoffentlich.

Bis dahin: Bleiben Sie uns gewogen.


Apr 13 2007

Status quo

Der ein oder andere mag sich gefragt haben, warum es hier so still geworden ist. Nun, das hat in der Hauptsache damit zu tun, das ich im Augenblick verstärkt an neuen Songs arbeitet und deshalb nicht so viel Lust und Zeit habe dieses Blog in der ihm gebührenden Intensität zu pflegen. Außerdem habe ich noch einen weiteren Job angenommen. Man mag es kaum glauben, jetzt reinige ich auch noch Industriemaschinen. Das ist auch ein Grund, weswegen sich hier alles etwas verzögert. Eigentlich wollte ich auch längst einen weiteren Teil der Drumm Programming Serie fertig haben. Das Wörtchen “eigentlich” wird langsam eines meiner liebsten.

Ich gelobe natürlich Besserung, wenn ich die Songs fertig habe. Und wenn ich sie fertig habe, will ich sie euch natürlich nicht vorenthalten.


Apr 6 2007

Frohe Ostern!

Ich finde es ja immer wieder bemerkenswert, was Wochenenden im Netz immer so bewegen. Eigentlich war ich immer der Meinung erlegen, durch die Globalisierung wäre auch der normale Wochenryhthmus in der Auflösung begriffen. Aber weit gefehlt. Jedesmal, wenn ich am Wochenende meine eMails checke, stelle ich fest, das sogar die Spammerbranche am Wochenende pausiert. Die Anzahl der täglichen Spammails sinkt ab Freitag Nachmittag von 50 auf nahezu 10 und so bleibt es in der Regel, bis der Montag wieder vor der Tür steht.

An diesem Osterwochenende sank die Spamrate auf Null. Naja, Spammer sind auch nur Menschen ;-).

Also, entspanntes Wochenende!