Apr 17 2009

Zum Aufwärmen

Es gibt Songs, die lassen einen einfach nicht mehr los. Einmal geschrieben, setzt man sich immer mal wieder dran und versucht ihn noch ein kleines bißchen besser zu machen. Einer dieser Songs beschäftigt mich schon seit dem Ende meiner Zivildienstzeit und war damals schlicht “Die Ballade”. Zwischendurch habe ich ihn sogar mit einer meiner Bands gespielt. Heute habe ich für mich beschlossen, jetzt ist schluß. Der bleibt so und nicht anders. Den Text, den ich vor Jahren mal dazu geschlonzt hatte, verwerfe ich und lasse es als Instrumentalstück laufen. Hier ist er nun:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Im Grunde war es eh immer der Versuch, möglichst viele Musikstile in einem Song unterzubringen. Wer sich die Mühe macht, bis zur zweiten Strophe durchzuhören wird das sofort bemerken.


Apr 23 2007

Weniger ist manchmal mehr…

…so auch bei dem Arrangement für diese Nummer. Irgendwie hatte ich angefangen, die Backings zu einem Chor auszubauen, das war sicherlich eine höchst fragile Geschichte, deshalb habe ich einfach mal ein paar Spuren stumm geschaltet und schon funktioniert die Nummer wesentlich besser.
Die Nummer ist über den Text entstanden, das hat sich irgendwie auf das Arrangement ausgewirkt. Es ist mehr als nur abwechslungsreich, eher ziemlich hibbelig. Passt aber, wie gesagt, gut zum Text. Das ist auch nicht das erste Mal, das ich diesem Text ein Arrangment verpasse, das Aktuelle ist aber zweifellos gefälliger. Wie dem auch sei, FINALLY, endlich mal wieder eine neue Nummer.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Feb 18 2007

Regged Time

Wie man manchmal auf die Titel für seine Stücke kommt, wenn man keinen Text dafür entwirft, ist immer wieder erstaunlich. Bei dieser Nummer war es mal wieder etwas verwirrend. So stand eine Reggea Nummer im Raum, deren Gitarrenbegleitung sehr an die Arbeit von Police-Gitarrist Andy Summers erinnerte. Da mich persönlich die Gitarrenarbeit von Andy Summers immer an “Rag Time” (diesem Klavierstil vom Ende des 19 Jahrhunders, deren bekanntester Vertreter wohl Scott Joplin ist: “The Entertainer”) erinnert, wurde die lautliche Ähnlichkeit von Reggea und Rag zu einem Titel, der sich nur noch durch diese Erklärung erschließen läßt und selbst dann noch nicht so richtig Sinn machen will, es seie denn, man ist geneigt, meinen persönlichen Assoziationen zu folgen, und Summers Gitarrenarbeit mit Scott Joplin zu vergleichen…

Ich kann verstehen, wenn dem geneigten Leser hier die Geduld verläßt. Dennoch, so kam es zu dem Titel. Der Song selbst ist nicht weiter bemerkenswert. Ganz im Stile typischer Reggea Stücke passiert im Grunde nicht viel, das aber lang und ausdauernd. Den Sound fand ich immer sehr gelungen auch wenn er auf Otto-Normal-PC-Lautsprechern sicher nicht gut zur Geltung kommen wird. Er ist halt sehr Basslastig geraten.

Dennoch, für die Interessierten:

Regged Time

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Feb 12 2007

Haydn Spaß

Diese Nummer ist eigentlich schon fast ein halbes Jahr alt. Ich weiß nicht, weswegen ich sie erst jetzt präsentiere, dennoch will ich nochmal kurz darauf hinweisen.

Bei “Haydn Spaß” handelt sich um eine “Neufassung” der deutschen Nationalhymne (“Neufassung” steht mit Absicht in Gänsefüßchen.), die komplett in harmonisch Moll versetzt wurde. Ich habe eine kleines Funk-Rock-Arrangement im Stile von Marron 5 drum herum gelegt. Leider habe ich vergessen, die zweite Hälfte der Strophen (“Einigkeit und Recht und Freiheit, sind des Glückes unterpfand.”) mit einzubeziehen. Naja, man kann nicht alles haben. Dennoch, hier mal die Nummer in voller Länge.

Haydn Spaß

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Jan 4 2007

I don´t

Mal wieder eine Nummer mit Gesang. Es ist ein rockiger Shuffel mit vielen Gitarren (aber ohne Solo). War mit dem Gesang nie im Reinen, denke aber heute einfach mal nicht mehr darüber nach. Feedback erwünscht und seien es nur faule Eier und Tomaten…

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Dez 9 2006

All I need

MischpultNeu gemixt. Die einzige Nummer mit Gesang hier. Naja, keine Ahnung, ob der Text Sinn macht, ist nämlich mal wieder englisch geraten. Außerdem bin ich ja bekanntermaßen ein ganz lausiger Sänger.

Ich sag mal: Wer damit nicht einverstanden ist, der soll es besser machen. Ansonsten sicher eine nette kleine Pop-Nummer.

All I need

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Dez 9 2006

All or nothing

AmpTja, alles oder nichts. Keine Ahnung, wie ich damals auf den Titel gekommen bin. Es gab sogar mal einen Text für diese Nummer (War scheiße, also gemülleimert.).

Im Großen und Ganzen ein 3/4 Stück mit vielen, vielen Bratgeigen und wenig Schnickschnack, einpägsamen Bassläufen und einem kleinen Solo, irgendwo ab der Mitte der Nummer.

All or nothing

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Dez 5 2006

Es gibt Jahrhunderte…

Trompete…da bleibt man besser im Bett. Deswegen schreibe ich diesen Beitrag allerdings nicht. Ich habe mal wieder mit dem Stück Musiksoftware herum gespielt, das mir Sascha neulich in die Hand gedrückt hat. Komischerweise taugt das Ding auch für Weltmusik. Kaum zu glauben, das ich so etwas auch einmal gut finden würde. Liegt wohl daran, das Selbstgemachtes immer besser klingt als von der Stange. Verdammt, steckt in mir vielleicht ein Heimwerker?

Nun gut. Hier haben wir ein wenig Tango. Das Ganze wird von einem virtuellen, barocken Orchester gespielt. Sehr faszinierend.

Tango

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Nov 30 2006

Neues Spielzeug

SpielzeugDa hat mir der Sascha neulich eine CD in die Hand gedrückt und meinte:”Hier probier das mal aus…” Und was soll ich sagen, plötzlich taugt mein Rechner auch für Orchestrale Musiken. Ich bin begeistert, fast euphorisch, ein Zustand, der bei selten vorkommt und meist nicht lange hält…

Also losgerant und selbst besorgt und so klingt das Ergebniss. Hier ein paar Hörproben:

Gambling Men

Wer hier an den amerikanischen Bürgerkrieg denkt, liegt sicher nicht falsch. Eine Marschkappelle bläst zum Morgenappell.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ma Morning Mood

Nein, so geht es mir nicht wirklich, wenn ich morgens aufwache. Aber da ich mich viel an Edvard Grieg orientiert habe, was das Arrangement angeht (die Morgenstimmung) paßt dieser Titel eigentlich ganz gut.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Okt 11 2006

Haydn Spaß

Haydn Spaß

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Hier habe ich mal die Nationalhymne ad absurdum geführt. Die Melodie in harmonisch Moll versetzt und ein Funk-Rock Arrangement ala Maroon 5 drum herum gelegt. Eigentlich ganz nett, nur den Strophen fehlt der Pep.