Nov 28 2007

Spam einmal anders!

Ja, das ist neu, das ist gerade zu innovativ! Neuerdings bekommt man nicht mehr nur Spammails, in denen es um Viagra und Penisverlängerungen geht, nein, jetzt begeben sich auch schon Zeitarbeitsfirmen auf die Suche nach Nachwuchs Ingenieuren. Es ist ja nichts neues, das die Wirtschaft die Ausbildung junger Leute vernachlässigt hat und nun einige deutschen Unternehmen nicht weiter wachsen können, da die Fachkräfte fehlen. Meine Frage lautet:

Glaubt hier irgendjemand, man könne dem Problem mit einfallslosen Spam-Mails Herr werde?! Setzt euch gefälligst auf den Arsch und löst das Problem, anstatt mir etwas vorzuheulen!


Nov 26 2007

Es schneit!

Hossa, das ich in Zeiten des Klimawandels und damit stetig milder werdender Temperaturen noch einmal dieses weiße Zeugs zu Gesicht bekommen würde, stand wohl eher nicht zu befürchten. Das es dann sogar in Oldenburg vom Himmel fallen würde…nun gut, jetzt ist auch schon wieder Regen, es wird also wohl keine weiße Weihnacht geben. Aber das war nicht der Grund, weswegen ich schreibe:

Nachdem mich Manuel heute einmal so richtig verarscht hat (was ich ihm sicher heimzahlen werde), kam ich heute nicht umhin, mich eine geschlagene Stunde mit den beiden Stromanbietern EWE und E-Wie-Einfach herum zu schlagen. Man kann nicht sagen, das es eine Qual wäre, mit den Leuten zu telefonieren, nein eigentlich alle nett und kompetent (auch, wenn mein Telefonapparat völlig im Arsch ist und man dadurch schlecht verstanden wird, bzw. wenig versteht). Aber irgendwie habe ich noch nicht so ganz herausgefunden, warum ich noch immer Strom beziehe, ohne dafür zu bezahlen (und das seit drei Monaten!). Scheinbar war die Frist, die E-Wie-Einfach bekommen hat, um die Erfüllung des Vertrages zu gewährleisten zu kurz und deshalb haben die mir ihren Vertrag wieder gekündigt, mich darüber aber nicht informiert, sondern mir zwischenzeitlich geschrieben, das sie mit dem örtlichen Stromversorger verhandeln würden. Nach einem Telefonat mit diesem wurde mir gesagt, E-Wie-Einfach hätte sich noch gar nicht bei denen gemeldet…seltsam. Ich habe mich jetzt auf alle Fälle mit E-Wie-Einfach geeinigt, das ich ab dem ersten Januar mit Strom beliefert werde; ich bin ja mal gespannt, zu welchen Konditionen. Mitte Dezember weiß ich dann wohl wieder mehr.

Zum Glück habe ich während der Renovierungsaktion nicht sonderlich viel Strom verbraucht, so dass ich nur diese zwei Monate den (mittlerweile sehr hohen) Arbeitspreis der EWE werde zahlen müssen.


Nov 25 2007

Weitere Änderungen…

So, mein alter Provider hat mich lange genug genervt. Nachdem ich am Freitag fast 12 Stunden lang keine eMails mehr abrufen konnte (für einen Freak wie mich eine halbe Ewigkeit…) und die Page auch nicht mehr so richtig wollte bin ich jetzt komplett zu 1und1 umgezogen. Unter der alten Domain findet sich jetzt nur noch eine Weiterleitung zu www.tyrbedarf.de. Ich werde dann mal eine Kündigung aufsetzen und meinen neuen Provider beauftragen, die alte Domain zu übernehmen. Bei dieser Gelegenheit habe ich auch gleich mein zweites Blog in das erste Integriert und werde nun auch wieder die alte Tradition wieder aufnehmen und das Geschreibsel der NWZ öfters unter die Lupe zu nehmen und natürlich, weiter Zitate zu sammeln.


Nov 22 2007

Endlich wieder online!

Nachdem ich fast zwei Monate lang zwischen Tür und Angel; Arbeit, Renovierung und Studium zugebracht habe, bin ich seit heute Morgen 8:36 Uhr heimisch geworden in meiner neuen Bude. Um diese Uhrzeit bin ich heute Morgen aufgewacht und habe einen Blick auf die Kontrolleuchten meines neuen Router riskiert. Diese hatte aufgehört zu blinken, was bedeutete: die DSL-Leitung war freigeschaltet worden. Super! Ab unter die Dusche und sofort das Netzwerk einrichten! Passenderweise kam noch ein Techniker vorbei, der mich unter der Dusche wieder weg holte, um die Freischaltung auch vor Ort zu kontrollieren. Auch der Techniker war von der Funktionstüchtigkeit meiner Leitung überzeugt und mittlerweile läuft alles. Bis auf das Telefon, dafür brauche ich wohl einen neue Apparat, diese Dinger sollten aber nicht zu teuer sein.

Endlich bleibt mir auch wieder mehr Zeit für anderes, in der Bude lässt sich jetzt sehr entspannt studieren und herumhausen, am Wochenende kommt meine Schwester zu besucht und feiert bei mir ihren Geburtstag, dann wird sich zeigen, ob man hier auch richtig feiern kann.

Das war´s für´s erste. Ich werde dann nächste Woche den regulären Blogbetrieb wieder aufnehmen.