SkreemR

Gut, das ich noch ein Auge auf Manuels Blog habe, sonst wäre mir vermutlich die MP3-Suchmaschine Skreemr entgangen. Hierbei handelt es sich um eine Suchmaschine, die ausschließlich frei verfügbare MP3`s auf diversen Websites erfasst und Links dorthin zur Verfügung stellt. Auf der Suchergebnisseite können die Dateien vorgehört werden und gegebenenfalls herunter geladen werden. Stellt sich die Frage: Ist das legal? Solange man das Einverständnis der Urheber- bzw. Verwertungsrechte Inhaber hat kann man jegliches Werk vervielfältigen. Bei der Vielzahl von MP3`s die augenblicklich im Netz verfügbar sind, ist dies zweifellos nicht der Fall und kurze Experimente mit der Suchmaschine machen deutlich, das die Skreemr diese Ergebnisse auch nicht filtert. Braucht sie auch nicht, schließlich stellt nicht Skreemr diese Angebote zur Verfügung sondern Websitebetreiber aus aller Welt. Scheinheilig? Jau, und wie!

Skreemr könnte trotzdem ein brauchbares Tool werden, um eher unbekannte Musik zu mehr Hörern zu verhelfen. Schließlich erfasst es auch Musik, die unter der Creativ Commons veröffentlicht wurde. Vielleicht kommt eines Tages noch eine Suche nach ‘Stimmungen’ hinzu, die es ermöglichen würde, passende Musik für einen bestimmten Zweck zu finden. Vielleicht kann man dann auch noch Ergebnisse dahin gehend filtern, das man nur Musik findet, die man für eigene Projekte verwenden darf oder gleich einen Link zum Lizenzieren bei entsprechenden Agenturen (vgl. Soundtaxi, Pump Audio, Rumblefish), dann können Mediengestalter gleich ihre Projekte mit der passenden Musik unterlegen.

Ja, so ist das, wenn man mich fragt, da kommen gleich Ideen…

Kein ähnlichen Artikel.