Arbeit, Arbeit, Arbeit…

Auf der einen Seite sehr erfreulich auf der anderen Seite, schlecht für die kreative Arbeit. Momentan stehen mir alle (bis auf die Bühnenbauer) auf den Füßen und wollen, das ich mehr arbeite. Natürlich, gut für die Geldbörse, schlecht für die geplanten Aufnahmen. Dieses Wochenende werde ich wieder etwas mehr Zeit finden und dann hoffentlich auch mal wieder etwas fertig bekommen.

Außerdem wollte ich noch den Workshop weiterschreiben, ja, auch da bin ich dran. Jeden Morgen ein paar Sätze. Nächste Woche…hoffentlich.

Bis dahin: Bleiben Sie uns gewogen.

Kein ähnlichen Artikel.