Jammen über`s Netz?

Bin heute auf die Seite des Karlsruher Autoren Martin Miller gestoßen, der scheinbar eine Möglichkeit ersonnen hat, Jam-Sessions über die VST-Schnittstelle eines virtuellen Studios zu realisieren. Das Programm heißt VSTunnel und kostet 69.-€. Es soll die Möglichkeit bieten sowohl geschlossene als auch öffentliche Sitzungen abzuhalten, zu der sich verschiedene Musiker zusammenfinden können, um gemeinsam zu musizieren. Ich habe das Programm noch nicht getestet, es scheint allerdings nicht wirklich in Echtzeit abzulaufen, sondern mehr eine Integration eines Down- und Upload-Tools für (da über VST realisiert) alle VST-fähigen Host-Applikationen zu sein. Man kann also auf seinem Rechner eine Spur erzeugen und diese dann anderen zur Verfügung stellen, diese können dann wiederum ihre Ideen dazu geben und sie wieder in den Prozess einbringen.

Es gibt eine beschränkte, kostenfreie Version des Ganzen, also muss ich mir schleunigst mal jemanden suchen, mit dem ich das Programm testen kann. Wäre eine echt geile Möglichkeit, sich mit anderen musikalisch auszutauschen, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Kein ähnlichen Artikel.